Salonnièren-Seminar in der Lausitz

Für unser Pro­jekt »Die Lau­sitz an einen Tisch« bil­den wir Salon­niè­ren und Salon­niers für Erzähl­sa­lons aus. Eini­ge weni­ge Plät­ze für den 2. Teil sind noch frei. Inter­es­sier­te kön­nen sich für die kos­ten­lo­se Teil­nah­me bewer­ben!

Um einen Erzähl­sa­lon auf­zu­bau­en, zu füh­ren und zu pfle­gen, ist beson­de­res Wis­sen not­wen­dig. Die in fast fünf­zehn Jah­ren gewon­ne­nen prak­ti­schen Erfah­run­gen über den Auf­bau und die Funk­ti­on von Erzähl­sa­lons hat Rohn­stock Bio­gra­fi­en sys­te­ma­ti­siert. [Lesen Sie hier weiter]

Erster Teil Salonnièren-Seminar in der Lausitz

IBA-Studierhaus Veranstaltungsort Salonnierenseminar
Das IBA-Stu­dier­haus war Ver­an­stal­tungs­ort für unser Salon­nie­ren-Semi­nar; Foto: Ant­je Käs­ke

Am Frei­tag­nach­mit­tag tra­fen sich fünf Semi­nar­teil­neh­mer zum ers­ten Mal mit unse­rem Pro­jekt­team im IBA-Stu­dier­haus, um den ers­ten Teil der Salon­niè­ren-Aus­bil­dung zu absol­vie­ren.

Krea­ti­ve und selbst­be­wuss­te Gemein­schaf­ten ent­wi­ckeln sich, wenn Men­schen ein­an­der ihre Geschich­ten erzäh­len und von ihrer Ver­gan­gen­heit, ihren Poten­zia­len und Kom­pe­ten­zen erfah­ren. Die Ver­an­stal­tungs­form Erzähl­sa­lon ist dafür das idea­le Mit­tel.
Des­we­gen ist es ein grund­le­gen­der Bestand­teil die­ses Pro­jek­tes, Ein­woh­ner zu Salon­niè­ren aus­zu­bil­den, um das Wis­sen über die­se beson­de­re Erzähl­kul­tur vor Ort zu eta­blie­ren und in Form von regel­mä­ßi­gen Salons zu erhal­ten. [Lesen Sie hier weiter]

Weihnachtssalon im IBA-Studierhaus am 10.12.2015

Weihnachtserzählsalon Lausitz 10122015
Foto: Det­lef A. Hecht

Wis­sen Sie, Wor­te wie „tief bewegt“ schrei­ben sich leicht, sind aber oft genug rei­ne Plat­ti­tü­de. In die­sem Fall nicht. Glau­ben Sie mir, wenn ich sage, dass unser Weih­nachts­sa­lon ein tief bewe­gen­der Moment war. Aber von vor­ne.

Wir – das Team von „Die Lau­sitz an einen Tisch“ – luden alle Erzäh­ler aus den Pro­jekt­stand­or­ten am 10. Dezem­ber zur Prä­sen­ta­ti­on der ers­ten gedruck­ten Ergeb­nis­se unse­rer Arbeit ein. [Lesen Sie hier wei­ter]

Der Startschuss in der Lausitz ist gefallen!

2015-07-02-auftaktveranstaltung-zur-projektreihe-die-lausitz-an-einen-tisch-02
Frau Iris Glei­cke, Pro­fes­sor Rolf Kuhn, Kat­rin Rohn­stock; Foto: And­re van Uehm

Am 26.06.2015 fiel der fei­er­li­che Start­schuss zu »Die Lau­sitz an einen Tisch«.

In Anwe­sen­heit der Beauf­trag­ten für die neu­en Bun­des­län­der, Iris Glei­cke, sowie der Erzähl­sa­lon-Teil­neh­mer, wei­te­rer loka­ler Akteu­re und Gäs­te, erläu­ter­ten die Pro­jekt­in­itia­to­ren, wel­che Impul­se sie sich für die Lau­sitz ver­spre­chen. Nach einem ers­ten gemein­sa­men Erzähl­sa­lon mit Teil­neh­mern aller fünf Pro­jekt­stand­or­te klang der Abend in gemüt­li­cher Run­de bei Gegrill­tem und den Lie­dern von Ger­hard Gun­der­mann aus. [Lesen Sie hier wei­ter]

Projektauftakt: Die Lausitz an einen Tisch am 26.06.2015

IBA-Studierhaus
Ver­an­stal­tungs­ort: IBA-Stu­dier­haus; Foto: Ant­je Käs­ke

Am 26. Juni 2015 fällt im IBA-Stu­dier­haus  in Groß­räschen der Start­schuss für »Die Lau­sitz an einen Tisch«. Es ist der fei­er­li­che Auf­takt eines Pro­jekts, das in den nächs­ten 15 Mona­ten im Rah­men von Erzähl­sa­lons das Poten­zi­al der Lau­sit­zer Bür­ge­rin­nen und Bür­ger zusam­men­tra­gen will – ihre Erfah­run­gen, ihre Erin­ne­run­gen, ihre Geschich­ten – um gemein­sam krea­ti­ve Per­spek­ti­ven für eine lebens­wer­te Lau­sitz zu ent­wer­fen.

Ziel des von der Ost­be­auf­trag­ten der Bun­des­re­gie­rung unter­stütz­ten Vor­ha­bens ist es, die Gemein­schafts­bil­dung in der Regi­on zu unter­stüt­zen und Initia­ti­ven für die Zukunft zu för­dern oder neu anzu­sto­ßen. [Lesen Sie hier wei­ter]